FDP Kandidaten für die Landtags- und Bundestagswahl 2017 stehen fest

Lippes FDP hat seine Kandidaten für die Bundes- und Landtagswahl 2017 gewählt! Glückwunsch an unseren Spitzenkandidaten Markus Schiek im Wahlkreis Lippe I und Hermann Graf von der Schulenburg im Wahlkreis Höxter-Lippe II. Für den Landtag bestimmten die Mitglieder Christian Sauter zum lippischen Spitzen- und Wahlkreiskandidaten für Lippe II (Lemgo, Nordlippe). Martina Hannen kämpft für die Liberalen im Wahlkreis Lippe II (Lage, Bad Salzuflen und Umgebung) und Benita Henning sorgt für "frischen Wind" in Lippe III (Detmold und Südlippe). Glückwunsch und Dank an alle Kandidaten. Dank auch an den Versammlungsleiter Marc Lürbke, MdL


WALK - Wandern auf Lippes Kurwegen

Detmold/Kreis Lippe: Die FDP-Kreistagsfraktion hat sich letztens über den Neubau des Wanderkompetenzzentrums am Hermann informiert. Während die Liberalen den Neubau in Höhe von 2,3 Mio.€ aus Kostengründen immer ablehnten, stießen die Maßnahmen am Wanderwegnetz schon damals auf ihre Zustimmung -Weigel konnte jetzt erste erfolgreiche Projekte präsentieren.
Bereits 2013 war abzusehen, dass die Region das Thema „Wandertourismus“ ausbauen will. So wurden beim Land Förderanträge gestellt und es konnte das Wanderkompetenzzentrum am Hermann errichtet werden, aber auch die Beschilderung der Wanderwege neu aufgelegt werden. Ebenso wurden verschiedene Projekte, wie die Erneuerung der Himmelsleiter in Oerlinghausen, die Sanierung der Kurmuscheln in Horn-Bad Meinberg und Bad Salzuflen vorgenommen, aber auch Projekte wie die Aussichtsplattform am Schiedersee wurde vom Land mitgefördert. Für die kompletten Projekte incl. des WALK wurden knapp 4,2 Mio. € investiert. Die Förderquote vom Land liegt bei 80%.
Die digitale Vernetzung für Wanderer ist im „Teutonavigator“ abrufbar. „Die Frequenz hier am WALK –Wandern-Austausch-Kompetenz-Lernen bleibt abzuwarten“, es müssen noch genauere Zahlen erfasst werden, so Günter Weigel, Leiter LTM AG. Er erhofft sich noch weitere Verbesserung, sodass auch die Gastronomie täglich den Gästen zur Verfügung steht. Durch die Überdachung der Freilichtbühne verspricht Weigel sich ebenfalls steigende Besucherzahlen. „Diese Projekte sind ein guter Anfang! Aber man muss Lippe weit über die Grenzen hinaus bekannt machen und den Tourismus in unserer schönen Region weiter ankurbeln.“, so Markus Schiek, Fraktionsvorsitzender der FDP, abschließend.

0 Kommentare

Das ist ein Grund zum feiern - 70 Jahre FDP Lippe

Bei sonnigem Wetter feierte die FDP Lippe am vergangenen Samstag ihr 70-jähriges Bestehen im Ziegeleimuseum in Lage/Hagen.
Zahlreiche Mitglieder waren erschienen, um an dem Geburtstagskaffee teilzunehmen. Viele Parteifreunde fanden den Weg nach Lage, um eine Führung durch das Museum zu erleben. Die Kinder hatten die Möglichkeit aus Ton Feuerdrachen zu basteln.
Als besonderen Gast konnte Markus Schiek, Kreisvorsitzender der FDP, Frau Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Stellv. Bundesvorsitzende der FDP, gewinnen, die gerne den Weg aus Düsseldorf auf sich nahm, um nach Lippe zu reisen, wo sie herzliche Grüße und Glückwünsche der Bundespartei überbrachte. Sie war sichtlich beeindruckt über die Laudatio, die Markus Schiek über die Entstehung des Kreisverbandes hielt. Schiek umriss kurz die Gründungsphase der FDP. Frau Dr. Strack-Zimmermann berichtete kurzweilig über ihre Arbeit und bedankte sich bei allen Ehrenamtlern, die in der Flüchtlingsthematik helfend dabei sind. Bei Pickert, Kaffee und Kuchen ließen die Liberalen den Tag entspannt ausklingen.


0 Kommentare

Kreisseniorenheim Lemgo nach nur 4 Wochen voll belegt Liberale machen sich ein eigenes Bild von der Einrichtung

Liberale machen sich ein eigenes Bild von der Einrichtung

Lemgo/Kreis Lippe: Nach den Startschwierigkeiten durch die Insolvenz des Bauunternehmens beim Kreisseniorenheim in Lemgo sind nach kurzer Zeit der Inbetriebnahme alle 72 Plätze in der Einrichtung belegt. Diese gute Meldung konnte Sylvia Hoffmann, Heimleiterin der schmucken Einrichtung den Kreispolitikern erleichtert verkünden Auch die ambulante Wohngruppe mit 12 Plätzen für intensivpflegebedürftige Menschen hat inzwischen ihren Betrieb aufgenommen und füllt sich. „Kurze Wege und eine bessere Übersichtlichkeit zeichnen das neue Haus aus.“, so Dorothea Ruhe, Prokuristin der Kreissenioreneinrichtungen. „Die Bewohner vermissen den alten Standort Echternstrasse nicht“. Mit 75 Mitarbeitern verteilt auf 35 Stellen und der modernen Ausstattung ist das Heim gut aufgestellt. Wir visieren in absehbarer Zeit eine schwarze Null an.“, so Ruhe. „Mit verschiedenen kulturellen Veranstaltungen und Fachforen wollen wir die Einrichtung nutzen, um auf die Institutionen aufmerksam zu machen. Für dieses Jahr sind auch noch 2 Ausbildungsstellen zu besetzen.“, informiert sie die Liberalen. „Ein gutes Konzept!“, so Markus Schiek, FDP-Fraktionsvorsitzender, „wenn sich die Seniorenheime des Kreises selbst finanzieren, wäre das ein guter Schritt in die richtige Richtung.“

0 Kommentare