FDP Lippe

Das ist ein Grund zum feiern

70 Jahre FDP Lippe

v.l. Barbara Schiek-Hübenthal, Markus Schiek (Kreisvorsitzender),  Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann (Stellv. Bundesvorsitzende der FDP), Mitarbeiter LWL, Christian Weyert
v.l. Barbara Schiek-Hübenthal, Markus Schiek (Kreisvorsitzender), Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann (Stellv. Bundesvorsitzende der FDP), Mitarbeiter LWL, Christian Weyert
Frau  Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Stellv. Bundesvorsitzende der FDP und Markus Schiek Kreisvorsitzender
Frau Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Stellv. Bundesvorsitzende der FDP und Markus Schiek Kreisvorsitzender


Bei sonnigem Wetter feierte die FDP Lippe am vergangenen Samstag ihr 70-jähriges Bestehen im Ziegeleimuseum in Lage/Hagen.
Zahlreiche Mitglieder waren erschienen, um an dem Geburtstagskaffee teilzunehmen. Viele Parteifreunde fanden den Weg nach Lage, um eine Führung durch das Museum zu erleben. Die Kinder hatten die Möglichkeit aus Ton Feuerdrachen zu basteln.
Als besonderen Gast konnte Markus Schiek, Kreisvorsitzender der FDP, Frau Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Stellv. Bundesvorsitzende der FDP, gewinnen, die gerne den Weg aus Düsseldorf auf sich nahm, um nach Lippe zu reisen, wo sie herzliche Grüße und Glückwünsche der Bundespartei überbrachte. Sie war sichtlich beeindruckt über die Laudatio, die Markus Schiek über die Entstehung des Kreisverbandes hielt. Schiek umriss kurz die Gründungsphase der FDP. Frau Dr. Strack-Zimmermann berichtete kurzweilig über ihre Arbeit und bedankte sich bei allen Ehrenamtlern, die in der Flüchtlingsthematik helfend dabei sind. Bei Pickert, Kaffee und Kuchen ließen die Liberalen den Tag entspannt ausklingen.

Kreisseniorenheim Lemgo nach nur 4 Wochen voll belegt

Liberale machen sich ein eigenes Bild von der Einrichtung

v.l. Sylvia Hoffmann (Pflegedienstleitung), Markus Schiek (Fraktionsvorsitzender), Ute Meyer, Dorothea Ruhe (Geschäftsführerin KSE), Tanja Kuffner, Andreas Mickel, Barbara Schiek-Hübenthal, Ulrike Klessmann
v.l. Sylvia Hoffmann (Pflegedienstleitung), Markus Schiek (Fraktionsvorsitzender), Ute Meyer, Dorothea Ruhe (Geschäftsführerin KSE), Tanja Kuffner, Andreas Mickel, Barbara Schiek-Hübenthal, Ulrike Klessmann
Lemgo/Kreis Lippe: Nach den Startschwierigkeiten durch die Insolvenz des Bauunternehmens beim Kreisseniorenheim in Lemgo sind nach kurzer Zeit der Inbetriebnahme alle 72 Plätze in der Einrichtung belegt. Diese gute Meldung konnte Sylvia Hoffmann, Heimleiterin der schmucken Einrichtung den Kreispolitikern erleichtert verkünden Auch die ambulante Wohngruppe mit 12 Plätzen für intensivpflegebedürftige Menschen hat inzwischen ihren Betrieb aufgenommen und füllt sich. „Kurze Wege und eine bessere Übersichtlichkeit zeichnen das neue Haus aus.“, so Dorothea Ruhe, Prokuristin der Kreissenioreneinrichtungen. „Die Bewohner vermissen den alten Standort Echternstrasse nicht“.

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Neuer Wind in der Revision des Kreishauses

v.l.: Markus Schiek, Dr. Thomas Wolf-Hegerbekermeier, Stephan Prinz zur Lippe
v.l.: Markus Schiek, Dr. Thomas Wolf-Hegerbekermeier, Stephan Prinz zur Lippe
In einem Gespräch mit der FDP Kreistagsfraktion stellte sich Dr. Thomas Wolf-Hegerbekermeier als designierter Nachfolger Franz Kempers als Revisionsleiter des Kreises Lippe vor. Für seine zukünftige Arbeit hat sich Wolf-Hegerbekermeier verschiedene Ziele gesetzt. So will er mehr Wert auf prozessbetrachtende Prüfungen legen, den kleinen Städten und Gemeinden des Kreises Lippe Hilfe bei der Rechnungsprüfung anbieten und die Arbeit der Revision besser darstellen. „Die kleinen Gemeinden unterstützen und fachliche Hilfe anbieten, das ist ein Wunsch von mir.“, so Wolf-Hegerbekermeier. „Wenn dabei die Prüfung der eigenen Bereiche des Kreises nicht zu kurz kommt, trifft das genau unsere Erwartungen“, ergänzt Fraktionsvorsitzender Schiek und auch Stephan Prinz zur Lippe freut sich als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses auf eine gute und effektive Zusammenarbeit mit Wolf-Hegerbekermeier.

Terror in Dresden

Der Anschlag ist ein Verbrechen

Wenige Tage vor der zentralen Feier zum Tag der Deutschen Einheit, der in diesem Jahr in Dresden groß gefeiert werden soll, wurden ebendort zwei Anschläge verübt: Vor einer Moschee und einem Kongresszentrum in Dresden sind am späten Montagabend zwei ...

Graf Lambsdorff: Griechenland muss sich entscheiden

A. G. Lambsdorff
Grexit oder doch kein Grexit – das ist hier die Frage. Bei „Anne Will“ wurde das Thema kontrovers diskutiert. Für Alexander Graf Lambsdorff liegt diese Entscheidung bei der griechischen Regierung. Die Tatsache, dass ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone heute weniger Schrecken verbreite, sei eine Chance, betonte der Vizepräsident des Europäischen Parlaments. „Wir haben eine Union, die so unterschiedlich ist, da müssen wir auch mal etwas wagen.“

Vorstandsteam der Lippischen Freidemokraten neu formiert

70-jähriger Geburtstag und Wahlkampfstrategien bilden Schwerpunkte

Kreis Lippe. Nach dem FDP-Parteitag Ende April hat sich nun der neu gewählte Kreisvorstand konstituiert. Der langjährige Vorsitzende Markus Schiek zeigt sich optimistisch für das Wahljahr 2017 und freut sich über das starke Team, das die Freien Demokraten in Lippe vorantreibt.

„Unser Ziel ist es, auch in Lippe das Comeback der Freien Demokraten zur Bundestagswahl deutlich zu gestalten“, kommentiert Markus Schiek die sachorientierte Zusammenarbeit des neuen Vorstandsteams. Hierfür wurden in der jüngsten Sitzung erste strategische Weichenstellungen vorgenommen und Verantwortlichkeiten abgesteckt. Neben Schiek zeichnen sich Carsten Möller und Peter Meier weiterhin als stellvertretende Vorsitzende für den Verband gesamtverantwortlich. Bundestagskandidat Herrmann Graf v. d. Schulenburg wird als Wahlkampfleiter die Organisation der kommenden Wahlkämpfe in Land und Bund führen und gemeinsam mit Landtagskandidat und Schatzmeisters Christian Sauter steuern, der durch seine langjährige Tätigkeit als erster Wahlkampfleiter wichtige Erfahrungswerte mitbringt. Hierbei freut sich Schiek, dass dieses Jahr ein ganz besonderer Termin auf der Agenda steht: „Die FDP Lippe wird 70 Jahre alt und das werden wir gebührend feiern“. Das Vorstandsteam wird komplettiert durch Edgar Worms als Schriftführer), sowie Monika Frodermann, Martina Hannen, Ute Meyer sowie Ulrich Bartnick und Jannik Rehmsmeier als Beisitzer.


v.l. Peter Meier, Edgar Worms, Ulrich Bartnick, Markus Schiek, Jannik Rehmsmeier, Monika Frodermann, Carsten Möller, Christian Sauter, Hermann Graf von der Schulenburg<br />
Es fehlen: Martina Hannen und Ute Meyer
v.l. Peter Meier, Edgar Worms, Ulrich Bartnick, Markus Schiek, Jannik Rehmsmeier, Monika Frodermann, Carsten Möller, Christian Sauter, Hermann Graf von der Schulenburg

Es fehlen: Martina Hannen und Ute Meyer

Menschenrechte

Hilfe für Kambodschas Kinder

Die Begabtenförderung der Stiftung für die Freiheit unterstützt junge Menschen dabei, ihre Potenziale zu entwickeln und sich in der Gesellschaft zu engagieren. Vom 1. bis zum 31. Oktober läuft die nächste Bewerbungsphase. In einer Porträtreihe stellt ...


Druckversion Druckversion