FDP Lippe bestätigt Möller als Kreisvorsitzenden

Am Freitag, den 18. März, wählten die lippischen Liberalen auf ihrem Kreisparteitag einen neuen Kreisvorstand. Bevor über 65 Mitglieder den Bad Salzufler Carsten Möller in seinem Amt bestätigten, berichtete die NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer von der Schulpolitik der Landesregierung in den letzten fünf Jahren. 

Gebauer machte in ihrer Rede deutlich, dass Nordrhein-Westfalen unter der schwarz-gelben Landesregierung entschieden in der Bildungspolitik vorangekommen ist. Jeder Lehrer sei nun mit einem Tablet oder Laptop ausgestattet und zahlreiche Schulen mit einem Breitbandanschluss versorgt. Außerdem betonte die Ministerin die Wichtigkeit des Präsensunterrichts in Krisenzeiten, insbesondere für Grundschüler. 

 

Die FDP bestätigte unter der Leitung des FDP-Kreisvorsitzenden in Bielefeld, Jan-Maik Schlifter, neben Möller als Kreisvorsitzenden auch seine beiden Stellvertreter, Christian Sauter MdB und Hermann Graf von der Schulenburg in ihren Ämtern, sowie den Schriftführer Edgar Worms. Dr. Elmar Thyzel wird neuer Schatzmeister. Den Vorstand komplettieren Ulrich Bartnick, Willi Depping, Monika Frodermann, Olaf Henning, Ute Meier, Andreas Mickel und Barbara Schiek-Hübenthal. 

 

Der Kreisvorsitzende bedankte sich im Anschluss für seine Wiederwahl: „Dass die Mitglieder mir zwei weitere Jahre ihr Vertrauen schenken, zeigt, dass die FDP Lippe auf dem richtigen Weg ist. Mit unseren beiden Bundestagskandidaten, Christian Sauter und Tanja Kuffner, haben wir sehr gute Ergebnisse erzielt – Christian Sauter das beste FDP-Erststimmenergebnis in ganz Ostwestfalen-Lippe.“ Anschließend ehrte Möller einige langjährige Mitglieder. Unter anderem die ehemalige Landtagsabgeordnete Ingrid Pieper-von Heiden für 25 Jahre und den Dörentruper Friedhelm Plöger für 40 Jahre Mitgliedschaft. 

 

Christian Sauter MdB hob in seinem Grußwort die Besonderheit der derzeitigen Situation hervor: „Der Angriffskrieg Putins auf die Ukraine hat die Sicherheitsarchitektur grundlegend geändert. Darauf muss schnell reagiert werden: Mit dem 100 Mrd. Euro Sondervermögen werden überfällige Investitionsbedarfe der Streitkräfte endlich finanziell hinterlegt. Unser Signal: Wir stehen fest an der Seite unserer Bundeswehr.“

 

Stephen Paul MdL, Kreisvorsitzender in Herford, betonte in einer kurzen Rede die enge Partnerschaft zwischen den Kreisverbänden und die gute, kommende Zusammenarbeit im Landtagswahlkreis Lippe ll – Herford lll. Auch der Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen, Torben Hundsdörfer, äußerte sich zur Landtagswahl: „Die FDP gewinnt Wahlen vor allem bei den jungen Menschen – diese gilt es nun zu überzeugen.“

 

In seinem Schlusswort stimmte Möller auf die Landtagswahl mit den drei lippischen Kandidaten, Martina Hannen MdL, Nils Allersmeier und Dr. Elmar Thyzel ein. Auch Martina Hannen MdL betonte, dass die Landtagwahl eine Richtungsentscheidung dafür sei, ob die erfolgreiche Regierungspolitik in NRW fortgeführt werden könnte.