Freie Demokraten

Freie Demokraten
Für Lippe.

Herzlich willkommen

Wir sind Ihre Freien Demokraten im Kreis und ehemaligen Fürstentum Lippe.

Wir machen Kommunalpolitik, um Lippe liberaler zu machen. Wir möchten den Kreis fit für die Zukunft machen. Das heißt für uns konkret: Weltbeste Bildung, eine florierende Wirtschaft, schnelle Digitalisierung und eine individuell flexible Mobilität. Was wir uns unter diesen Schlagworten vorstellen, erfahren Sie hier. Sie wollen dabei mithelfen, Lippe besser zu machen? Wir freuen uns über jedes Neumitglied.

Positionen

Um unseren Kreis Lippe fit für die Zukunft zu machen, haben wir viele Ideen. Hier geben wir Ihnen einen kleinen Einblick.

Bildung

Beste Bildung ist für uns Freien Demokraten die Essenz unserer Politik. Das gilt auch für Lippe. Wir möchten flächendeckend im Kreisgebiet alle Schulformen haben und damit Wahlfreiheit für die Eltern. Außerdem kommen den Berufkollegs des Kreises eine besondere Stellung zu. Diese müssen besonders gefördert werden. Für Auszubildende fordern wir Wohnheime, die günstigen und attraktiven Wohnraum bereit stellen.

Wirtschaft

Wir wollen, dass die Wirtschaft in Lippe weiter Aufwind erfährt. Der Kreis Lippe soll in Ostwestfalen Lippe für Innovation, Mittelstand und wirtschaftliche Stabilität stehen. Ein wesentlicher Punkt sind hier Gewerbegebiete, die wir interkommunal benutzen wollen. Wirtschaft darf nicht an den Stadtgrenzen halt machen. Auch zentral ist hierfür der weitere und schnellere Ausbau von 4G und 5G, an jeder Milchkanne.

Mobilität

Als ländlicher Kreis ist eine gute Infrastruktur unabdingbar für Familien und Unternehmen. Wir fordern den unbedingten Ausbau der B239 sowie der B66N. So werden Arbeitsplätze in Lippe gehalten und neue geschaffen. Wir stehen auch zum motorisierten Individualverkehr. Ein eigener PKW bedeutet auf dem Land Freiheit. Außerdem bekennen wir uns zum Flughafen Paderborn Lippstadt. Diesen möchten wir allerdings teils privatwirtschaftlich umstrukturieren.

Digitalisierung

Corona hat gezeigt, dass Digitalisierung funktioniert und oft hilfreich ist. Wir wollen, dass die Digitalisierung auch Einzug in die Verwaltungsbehörde des Kreises nimmt. Hier können viele Prozesse vereinfacht und schneller gemacht werden. Dadurch kann die Verwaltung auch teils verschlankt werden. Digitalisierung ist aber auch in vielen wichtigen weiteren Bereichen wichtig. So zum Beispiel bei "Park and Ride"-Systemen.

Sicherheit

Aus dem durch das Jahr 2019 gegebenen Anlass fordern wir die Loslösung des Amtes des Polizeichefs von dem des Landrates. Dies bringt unserer Meinung mehr Transparenz und Durchsichtigkeit. Des Weiteren fordern wir, unsere Anzahl an Polizisten auf den Landesdurchschnitt anzuheben. Die FDP setzt sich außerdem für den Erhalt des Bundeswehrstandortes Senne ein und fordert die Unterstützung für den Standort in Augustdorf.

Gesundheit

In Lippe soll jeder - auch auf dem Dorf - gut medizinisch versorgt sein. Hier wollen wir die gezielte Schaffung von Versorgungszentren in den ländlichen Gemeinden, die durch Bäckereien o.Ä. zu Dorftreffpunkten ausgebaut werden sollen. Außerdem bekennen wir uns zu den Klinikstandorten Lemgo und Detmold, bei denen Doppelstrukturen allerdings konsequent abgeschafft werden sollen. Das Landarzt-Medizinstudium der NRW-Landesregierung begrüßen wir sehr.

Meldungen

Regelmäßig halten wir Sie in kleinen Stellungsnahmen auf dem Laufenden, was wir über die aktuelle Politik denken und was wir ändern möchten.

„Landrat darf in der Krise nicht an der Politik vorbei regieren“

Die Folgen des Krieges in der Ukraine sind schon jetzt für alle spürbar. Drohende Mangellagen bei Gas und auch beim Strom fordern die Politik, nun Vorbereitungen zu treffen, damit wir auch vor Ort gut gerüstet für den Notfall sind. Über die anstehenden Vorbereitungen der Kreisverwaltung erfährt die Kommunalpolitik allerdings erst durch die lokale Presse. CDU und FDP kritisieren diese Informationspolitik des Landrates nun scharf. Sie habe mittlerweile schon System.

Hermann und Externsteine sollen auch vermietet werden dürfen!

Nachdem das Hermannsdenkmal und die unmittelbare Umgebung kürzlich an ein privates Unternehmen für einen Abend vermietet worden ist, erntete der Landesverband Lippe eine Menge Kritik. Nun sollen im September auch die Wiesen neben den Externsteinen vermietet werden, was wiederum für Aufregung in der lippischen Kommunalpolitik sorgt. Die Liberalen im Kreis Lippe halten die Polemik in der politischen Debatte für überflüssig - vielmehr soll hin und wieder das wirtschaftliche Potenzial der lippischen Wahrzeichen auch durch das Vermieten genutzt werden, meint die FDP.

Prof. Dr. Krahl besucht FDP in Lippe und Herford

Am Dienstag, den 21.06.2022, tagten die Fraktionen der FDP im Kreistag von Herford und Lippe gemeinsam in Detmold. Hierzu luden sie den Präsidenten der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Prof. Dr. Jürgen Krahl, ein. Gemeinsam mit ihm sprachen sie über die innovative Entwicklung in der Region OWL und insbesondere die Nutzung von klimafreundlichen Antriebsstoffen und ihre Bedeutung für den ländlichen Raum.

Bijan Djir-Sarai in Bad Salzuflen

Auf Einladung des FDP-Kreisverbandes und der Landtagsabgeordneten Martina Hannen war der designierte FDP-Generalsekretär, Bijan Djir-Sarai, am 13.04.2022 zu Gast in Bad Salzuflen bei der lokalen FDP. Vor externen Gästen und zahlreichen Parteifreunden sprach er über den Krieg in der Ukraine und beantwortete im Anschluss einige Fragen. Auch der Bundestagsabgeordnete Christian Sauter war zu Gast.
Carsten Möller, FDP-Kreisvorsitzender, eröffnete den Abend mit einer kurzen Rede, in der er die neue Corona-Gesetzeslage begrüßte: „Es ist schön, Veranstaltungen mit Gästen in Präsenz durchführen zu können, bei denen man den Menschen wieder ins Gesicht schauen kann. Die verantwortlich-freiheitliche Corona-Politik der Bundesregierung ist der richtige Weg.

FDP Lippe bestätigt Möller als Kreisvorsitzenden

Am Freitag, den 18. März, wählten die lippischen Liberalen auf ihrem Kreisparteitag einen neuen Kreisvorstand. Bevor über 65 Mitglieder den Bad Salzufler Carsten Möller in seinem Amt bestätigten, berichtete die NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer von der Schulpolitik der Landesregierung in den letzten fünf Jahren.

Bildung in Lippe

Das Förderpaket des Landes Nordrhein-Westfalen stellt dem Kreis Lippe 650 000€ für die digitale Schulbildung zur Verfügung.

Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen, Anregungen und Kritik jederzeit zur Verfügung. Zögern Sie nicht, Kontakt aufzunehmen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Echternstraße 97
32657 Lemgo
Deutschland

Tel.
05261 934123
Fax
05261 934124